Treffen des Forums am 5. Mai 2019

5.5.2019, 11 Uhr: Das nächste Treffen des Forums findet in der Erich-Kästner-Schule statt. Als Tagesordnungspunkte sind geplant: Weitere Vorbereitung des Europatages am 11.05.2019  – Interessent*innen / Gäste sind herzlich willkommen.

Das „Forum Ziviler Friedensdienst e. V. (forumZFD)“ ruft zur Europawahl auf

Wie viele andere Organisationen der Zivilgesellschaft ruft das „Forum Ziviler Friedensdienst e. V. (forumZFD)“ zur Europawahl auf. Das Forum schreibt auf seiner Webseite:

Mehr Informationen und die Thesen des Forums für Demokratie, Respekt und Vielfalt finden Sie hier: https://forumdrv.de/europawaehlen/

Treffen des Forums am 7.4.2019

7.4.2019, 11 Uhr: Das nächste Treffen des Forums ist diesmal ausnahmsweise nicht am dritten des Monats und findet in der Erich-Kästner-Schule statt. Als Tagesordnungspunkte sind geplant: (1) die Nachbereitung der letzten Veranstaltung, (2) weitere Vorbereitung des Europatages am 11.05.; (3) ggf. kurze Vorstellung der Forums-Webseite und der Möglichkeiten der Nutzung.  – Interessent*innen / Gäste sind herzlich willkommen.

Halterner Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt veröffentlicht zehn Thesen zur Europawahl

Das Halterner Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt hat heute (28.3.2019) zehn Thesen zur Europawahl veröffentlicht. Am 11. Mai wird es von 11 bis 14 Uhr Aktionen des Forums auf dem Marktplatz in Haltern am See geben (mehr Informationen finden Sie hier).


Zehn Thesen zur Europawahl

Wir sagen Ja zu Europa

10 Gründe

  1. Demokratie: Europa ist der Kontinent der parlamentarischen Demokratien.
  2. Respekt: Europa ist der Kontinent der Menschenrechte.
  3. Vielfalt: Europa ist der Kontinent der kulturellen Möglichkeiten und Vielfalt.
  4. Europa ist dank der EU ein offener Kontinent der Menschenbegegnungen.
  5. Europa ist als Friedensnobelpreisträger der Kontinent des Friedens.
  6. Europa kann sich zu einem sozialen Europa der Solidarität entwickeln.
  7. Europa ist ein grüner Kontinent mit einer schützenswerten Umwelt.
  8. Europas Binnenmarkt verschafft uns wirtschaftlichen Wohlstand.
  9. Europas gemeinsame Währung, der Euro, hat viele Vorteile.
  10. Europa ist mehr als nur ein großer „Supermarkt“ mit einem „Superstaat“.

Das europäische Gemeinschaftsprojekt darf politisch nicht „an die Wand gefahren“ oder den Rechtspopulisten zur Zerstörung überlassen werden. Die EU mit ihren Schwachstellen ist reformierbar und gestaltbar unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Europa gehört die Zukunft und es gehört der Jugend – deshalb darf es kein Zurück in die Vergangenheit geben.

Deshalb: Europa nicht ohne uns! Wir sind Europa!
Europa geht von unten nach oben – deshalb gehen wir zur Europawahl.
Europa darf nicht scheitern!

Halterner Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt (www.forumdrv.de)


Eine ausführliche Fassung der 10 Thesen mit Begründungen können Sie hier ansehen und  hier als PDF herunterladen. (Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2017-03-26-Pulse_of_Europe_Cologne-0183.jpg)

„Demokratie, Respekt und Vielfalt für ganz Europa“ – Europapolitiker Martin Schulz (SPD) kommt nach Haltern am See (am 28.3.2019)

Der Europapolitiker und Bundestagsabgeordnete Martin Schulz (SPD) kommt nach Haltern am See und diskutiert mit Halterner Bürger*innen. Eingeladen hat ihn das Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt (www.forumdrv.de).

Die offene Gesprächsrunde am Donnerstag, 28. März in Haltern wird moderiert vom Bundestagabgeordneten Michael Groß, der den Besuch von Martin Schulz in Haltern arrangiert hat. Beginn ist um 12.30 Uhr und die Gesprächsrunde dauert bis 14 Uhr. Alle interessierten Gäste sind willkommen.

Siehe auch die Pressemitteilung des Forums und die Meldung in der Halterner Zeitung.

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Martinus_Schulz_die_6_Martii_2013.jpg

11.4.2019 Dülmen: Vortrag „Mit Rechten Reden“ – Im Gespräch mit Dr. Daniel-Pascal Zorn

11.4.2019 Dülmen: Vortrag „Mit Rechten Reden“ – Im Gespräch mit Dr. Daniel-Pascal Zorn

Die Veranstalter schreiben:
„Im Gespräch mit Daniel-Pascal Zorn, möchten wir die aktuelle Situation in unserer Gesellschaft thematisieren. Wir möchten ergründen, warum Deutschland ein Land der Gegner geworden zu sein scheint, ein Land der „Wutbürger“ und „Tugendterroristen“, die sich unversöhnlich gegenüberstehen und keine gemeinesame Gesprächsgrundlage mehr zu finden scheinen. Wir möchten mit diesem Abend nicht zur Verhärtung dieser Fronten sondern zum vernünftigen Diskurs anregen.“ (Quelle: VHS)

  • Wann: Donnerstag, 11.4.19, 19:00 Uhr
  • Wo: Dülmen, VHS, Alte Sparkasse, Forum
  • Entgelt 5,00 EUR/Ermäßigt 3,00 EUR

Mehr Informationen finden Sie hier.

Vortrag Gemeinwohlökonomie -mit Christian Felber und Heinz-Josef Bontrup (21.5., Recklinghausen)

Vortrag zur Gemeinwohlökonomie  von Christian Felber, mit anschließender Debatte mit Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup,

Plakat vom Christian Felber, https://christian-felber.at/

Mehr Informationen