Über uns

Was ist das “Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt”? – Entstehung und Selbstverständnis

Das Forum ist entstanden aus regelmäßigen Treffen von Bürger*innen, die in Haltern am See im Asylkreis (https://www.asylkreis-haltern.de) geflüchtete Menschen unterstützen. In unserer Stadt sind die Werte Demokratie, Respekt und Vielfalt tief in der Bevölkerung verankert. Für diese Werte setzt sich das Forum mit seinen Mitgliedern aktiv ein.

Das Forum organisiert unter anderem die Aktion “Halterner Bürger für Demokratie, Respekt und Vielfalt“. Jeweils zum Jahrestag der Reichspogromnacht (9. November) findet auf dem Marktplatz in Haltern am See eine Kundgebung der “Halterner Bürger für Demokratie, Respekt und Vielfalt” statt.

Die Treffen des Forums finden in aller Regel an jedem dritten Sonntag eines Monats statt. Genauere Hinweise auf Ort und Zeiten finden Sie auf dieser Seite. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!


Selbstverständnis des Halterner Forums für Demokratie, Respekt und Vielfalt 
 
Forum
Das Halterner Forum versteht sich als eine Plattform für lebendigen Meinungsaustausch und konkretes politisches Handeln.
Die gesellschaftlichen Umbrüche der letzten Jahre, die Fluchtbewegungen, das Erstarken demokratiefeindlicher Strukturen bei uns und in ganz Europa sowie die größer werdende soziale Spaltung unserer Gesellschaft haben Menschen in Haltern zusammengeführt, um parteiübergreifend nach Antworten zu suchen. Angesichts dieser Herausforderungen wollen sie dazu beitragen, Demokratie, Respekt und Vielfalt in unserer Gesellschaft lebendig zu erhalten und zu sichern.
 
Demokratie
Die Belebung der politischen Auseinandersetzung unter Wahrung eines respektvollen Umgangs miteinander erachten wir als unverzichtbar für die Erhaltung und die weitere Entwicklung unserer gelebten Demokratie.  “Eine Demokratie, in der nicht gestritten wird, ist keine.”(H. Schmidt). Demokratie zu sichern bedeutet das Vorhandensein “einer Verfassung mit garantierten Grundrechten für jeden und jede (ohne jede Ausnahme)” (J. P. Reemtsma) Soziale Gerechtigkeit, Achtung der Menschen- und Minderheitsrechte, Wahrung der Würde aller Menschen, unabhängige, freie Wahlen, gleiche Teilhabe aller, Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit: diese Rechte sind sowohl zentrale Voraussetzungen unseres Engagements als auch bleibende Zielvorstellungen.
 
Respekt 
vor der Würde aller Menschen ist zentraler Bestandteil einer demokratischen Gesellschaft. Art. 1 GG: “…Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtungaller staatlichen Gewalt.” 
Wo die Würde eines Menschen nicht gewahrt wird, verliert auch die demokratische Gesellschaft an Substanz und Kraft. Wo die Rechte der Schwächsten nicht nachdrücklich geschützt und bewahrt werden, wollen wir uns einmischen. (Schweizer Bundesverfassung,1999,  Präambel “…dass die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen”)
  
Vielfalt 
Wir sind überzeugt, dass in der Vielfalt das Potential für eine gute Zukunft liegt. Der Respekt vor der Vielfalt menschlichen Lebens, der Lebensentwürfe, der Lebensformen und Traditionen ist Voraussetzung für eine Entwicklung zu einer die Menschenrechte achtenden Weltgemeinschaft in einer enger werdenden Welt. Ein buntes Miteinander eröffnet mehr Möglichkeiten in einer herausfordernden Zukunft. Vielfalt: denn Einfalt beschränkt uns in den Möglichkeiten.
 
Haltern, den 20.4.2020