Kundgebung 9. November

Jährliche Kundgebung zum 9. November in Haltern am See

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 – in der Reichspogromnacht – wurden auch in Haltern Juden verhaftet, man drang in ihre Wohnungen ein, zertrümmerte das Mobiliar und setzte es in Brand. Die Synagoge an der Rekumer Straße wurde ebenso wie der jüdische Friedhof stark beschädigt. (https://www.halternerzeitung.de/Haltern/grosse-kundgebung-in-haltern-erinnert-an-die-den-schrecken-der-pogromnacht-1336502.html; http://www.jüdische-gemeinden.de/index.php/gemeinden/h-j/831-haltern-am-see-nordrhein-westfalen)

Das Forum Demokratie, Respekt und Vielfalt (https://forumdrv.de) hat in Fortsetzung der Arbeit des “Bündnis gegen Rechts” die Organisation einer Kundgebung zum Gedenken an die Reichspogromnacht übernommen.

Das Forum erinnert alljährlich mit einer großen Kundgebung in Haltern an die Schrecken der Pogromnacht. Die Kundgebung setzt einen Zeichen gegen jegliche Art von Fremdenhass. – Hier finden Sie den Aufruf zur Kundgebung 2018.

Siehe auch Bundeszentrale für politische Bildung: http://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/68670/9-november-1938-08-11-2011; einen Bericht über die Kundgebung 2018 finden Sie hier: https://www.halternerzeitung.de/Haltern/grosse-kundgebung-in-haltern-erinnert-an-die-den-schrecken-der-pogromnacht-1336502.html