Sardinen aus Haltern demonstrieren für Demokratie, Respekt und Vielfalt

An die hundert Halterner Bürger*innen demonstrierten am 18. Januar gemeinsam unter dem Symbol der Sardine gegen die Politik der AfD. Die Halterner waren nicht allein. Mindestens 500 Menschen waren am frühen Samstagmorgen aufgestanden, um zum Ausdruck zu bringen, dass sie die Positionen der AfD ablehnen (https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/afd-parteitag-marl-102.html).

Organisiert hatten den Protest der Halterner Bürger*innen der Asylkreis und das Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt.
Symbolisch wie auch inhaltlich fühlen sich die Halterner Demonstrant*innen der italienischen überparteilichen Sardinenbewegung verbunden (siehe dazu z.B. den Bericht in der Süddeutschen Zeitung vom 24.11.2019 oder der TAZ vom 14.12.2019). Die Sardinenbewegung entstand im letzten Jahr aus spontanen Protesten gegen die nationalistisch-rassistische Politik der Salvini-Regierung.

Hier einige Bilder (mehr Bilder finden Sie  hier). Der Bürgermeister der Stadt Haltern, Bodo Klimpel, und der Landtagsabgeordnete Jürgen Hovejürgen unterstützen die Aktion.

Mehr Bilder finden Sie  hier.

Bella Ciao

Die Sardinen des Forums singen “Bella Ciao”.

Die Sardinen

Das Symbol der Sardine (der kleinen Fische) und die Idee des Schwarms sind anregend: Viele kleine, auch friedliche Fische im Schwarm können viel ausrichten – gegen große Fische und gegen die (noch) kleinen, aber sehr gefräßigen allemal.

(Das nebenstehende Schwarm-Bild wird in einem kurzen Artikel von Werner Nienhüser verwendet. In dem Artikel geht es um Organisierung generell; er wurde lange vor der Entstehung der Sardinenbewegung geschrieben.) https://employmentrelations.wordpress.com/2015/05/29/organize.

 

Weitere Informationen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.