Absage der Veranstaltung (am 6.11.2020) zum Gedenken der Reichspogromnacht 9.11.1938

Die Veranstaltung muss – bedingt durch die Coronapandemie – in der geplanten Form und mit dem vorbereiteten Programm schweren Herzens abgesagt werden. Diese Absage erfolgt in Übereinstimmung auch mit dem Bürgermeister und mit Respekt vor der gesellschaftlichen Entscheidung für die Corona-Schutzmaßnahmen.

Wir werden gleichwohl am 06.11.2020 an die Reichspogromnacht am 09.11.1938 denken:

  • Die Fotoinstallation zur Nazizeit in Haltern von Thomas Rath ist zwischen 18 und 19 Uhr am 06.11.2020 in den Fenstern des Alten Rathauses vom Marktplatz aus zu sehen. Ein eingeblendeter Schriftzug „Wir denken an die Reichspogromnacht – 09.11.1938“ erläutert die Installation.
  • Die evangelische und katholische Kirchengemeinde lädt um 19 Uhr zu einem Friedensgebet in die Sixtuskirche ein.

(Wie wir die Veranstaltung geplant hatten, können Sie hier sehen.)

 

Eine Antwort auf „Absage der Veranstaltung (am 6.11.2020) zum Gedenken der Reichspogromnacht 9.11.1938“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.