Dülmen: Bürger*innen tragen Texte über Krieg und Frieden vor

“Am 1. September vor 80 Jahren griff die deutsche Wehrmacht das  Nachbarland Polen an und brach damit den Zweiten Weltkrieg vom Zaun, der mehr als 60 Millionen Menschen das Leben kostete. Zum Gedenken an diesen Tag wollen die Friedensfreunde Dülmen am Vorabend,

    • am 31. August um 16 Uhr
    • an der Sakristei der St. Viktor-Kirche in Dülmen

eine Bürger-Dichterlesung zu Krieg und Frieden ausrichten.

Diese Lesung soll zwischen 45 und 90 Minuten dauern, abhängig von der Zahl der Vortragenden. Im Unterschied zu einer Lesung, bei der ein Rezitator/in Texte einem Auditorium vorträgt, lesen hier interessierte Bürger/innen ein oder zwei Gedichte vor, die zum Thema: Krieg, Rüstung und Frieden passen.”

Mehr zu dieser Veranstaltung und zu weiteren guten Aktionen der Friedensfreunde siehe https://www.friedensfreundeduelmen.eu/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.