“Vielfalt klingt gut – Interkulturelles Fest 2019” – 7.9.2019, Marktplatz Haltern am See

“Am Samstag, dem 07.09.2019, feiern wir wieder das große Interkulturelle Fest. In diesem Jahr mitten auf dem Marktplatz in Haltern. Um 14.30 Uhr starten wir mit einem Interreligiösen Gebet und einem Auftritt das Chors Together bevor es dann Kaffee, Kuchen und Süßigkeiten aus aller Welt gibt. Das Trommeltheater mit Tam Tam Thomas lädt zum Mitmachen ein und hat uns schon in den letzten Jahren sehr begeistert. Im Anschluss freuen wir uns auf Lieder und Tänze der Kindergärten und Grundschulen. Ab 17.30 Uhr wird es mit Unterstützung des Rossini verschiedene Grillspeisen geben bevor uns ab ca. 18.00 Uhr die Tanzgruppe des Heimatvereins Lippramsdorf besucht. Ein weiteres Highlight wird der Auftritt der mitreißenden Marltown Band ab 19.30 Uhr. Wir freuen uns sehr, dass die Band uns in diesem Jahr wieder besuchen kommt und wir zusammen tanzen können.” (Quelle: https://www.asylkreis-haltern.de/index.php?id=3&L=0)

Wenn Sie auf das Bild oder hier klicken, sehen Sie das detaillierte Programm.

Veranstaltung in Münster, 4.9.: “Sicherheit neu denken – Von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik”

Sicherheit neu denken – Von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik

“Ein kompletter Umstieg von der militärischen zu ziviler Sicherheitspolitik ist möglich – das zeigt ein entsprechendes Szenario der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Das Szenario lädt dazu ein, eine Zukunft zu denken, in der wir pro Jahr 80 Mrd. Euro in die zivile Krisenprävention anstatt in die Bundeswehr investieren. Grundlage sind bereits erprobte und realisierte Instrumente ziviler Prävention, gerechtes Wirtschaften, die Förderung nachhaltiger Entwicklung im Nahen
Osten und Afrika sowie eine Wirtschafts- und Sicherheitspartnerschaft mit Russland bzw. der Eurasischen Wirtschaftsunion.

So könnte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zur polizeilichen Sicherheitsorganisation für Europa ausgebaut und die Bundeswehr komplett zum Technischen Hilfswerk transformiert werden.

Das Szenario zeigt auf, wie wir erprobte Instrumente gewaltfreier Krisenprävention konsequent weiterentwickeln und uns der Möglichkeit einer aktiven gewaltfreien Sicherheitspolitik öffnen können. Und es beschreibt, wie durch eine gemeinsame Kampagne der Zivilgesellschaft und der Kirchen entsprechende Bundestagsbeschlüsse im Jahr 2025 und 2035 vorbereitet werden könnten.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag und eine konstruktive Diskussion mit Ihnen und unserem Referenten!

Eine gemeinsame Veranstaltung von pax christi, Eine Welt Forum, DFG-VK und Friedensinitiative Nottuln.”

Siehe auch hier: https://www.muenster.paxchristi.de/termine/view/5890893412302848/Sicherheit%20neu%20denken

Kommende Treffen des Forums

Die nächsten Treffen des Forums finden statt am

  • 14. Juli,
  • 8. September und
  • 6. Oktober.

Wie immer 11 Uhr.  Ort: Erich-Kästner-Schule. Bei gutem Wetter ggf. bei  Petra in Uphusen in ihrem schönen Garten. (Wer nicht weiß, wo das ist: Email an mich, werner.nienhueser+forumdrv@gmail.com). 

Interessent*innen / Gäste sind herzlich willkommen.