Rede von Bürgermeister Bodo Klimpel am 8. November 2019 auf dem Marktplatz in Haltern am See

Bürgermeister Klimpel – Ansprache 8.11.2019

“Rechtspopulisten und Rechtsextremisten testen mit immer neuen Provokationen, wie weit sie heute gehen können. Antisemitismus ist kein Phänomen von gestern.
Ausländerfeindliche Parolen, Vorurteile und Intoleranz sind wieder auf dem Vormarsch. Dagegen müssen wir mit aller Kraft ankämpfen und dürfen nicht schweigend den Kopf wegdrehen. Schwache müssen wir schützen und für die Demokratie eintreten, sie stärken.
Unsere Gesellschaft basiert auf dem Grundgesetz. Das ist gut so und muss so bleiben. Wert und Würde eines jeden Menschen sind unantastbar. Solange wir uns daran festhalten und das aktiv leben, dann werden sich die Ereignisse der grausamen Novemberpogrome nicht wiederholen – da bin ich zuversichtlich. (…)  Bleiben Sie demokratisch. Bleiben Sie kämpferisch.”
(Auszug aus der Rede von Bürgermeister Bodo Klimpel bei der Veranstaltung des Forums für Demokratie, Respekt und Vielfalt am Freitag, den 8.11.2019, auf dem Marktplatz in Haltern am See)

Wir danken Herrn Klimpel sehr für die Rede und ebenso für die Zurverfügungstellung des Manuskripts.
Die vollständige Rede können Sie hier lesen.

Stadtspiegel berichtet: Veranstaltungen zur Erinnerung an die Pogromnacht in Haltern

Bericht von Antje Clara Bücker im “Stadtspiegel” vom 11.11.2019:
Veranstaltungen zur Pogromnacht in Haltern. Bürger gedenken den Opfern des Naziregimes”.

Bürgermeister Klimpel – Ansprache 8.11.2019

Die Autorin berichtet über die Veranstaltung des Forums für Demokratie, Respekt und Vielfalt auf dem Marktplatz, über die Gedenkveranstaltung der SPD am Samstag am jüdischen Friedhof sowie über die Ausstellung “Überlebende des Holocaust”, die der Verein “Heimatsucher” zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde und der Stadtverwaltung im Paul-Gerhard-Haus eröffnet hat.
(Weitere Fotos von der Veranstaltung findet man auch auf der Seite “Bilder“.)

 

8. November, Haltern am See: Veranstaltung zur Erinnerung an die Novemberpogrome 1938

Einladung zur Kundgebung am 8. November 2019

Gedenken an die Reichspogromnacht 1938
18.00 Uhr, Marktplatz Haltern am See

Die Erinnerung an den 9. November 1938 gehört zum festen Bestandteil der Kultur unserer Stadt Haltern am See. Bei jeder Wiederkehr dieses Datums versammeln sich Halterner Bürgerinnen und Bürger zum öffentlichen Protest auf dem Markplatz und widersprechen der Gedankenwelt und den politischen Überzeugungen, die die faschistischen Verbrechen möglich machten. Die Einladung mit vollständigem Text finden Sie hier.

Mehr zu den Hintergründen der Veranstaltung  finden Sie, wenn Sie auf den folgenden Info-Kasten klicken:

Kundgebung 9. November